1949 von Martin Bulthaup als Möbelfabrik im Herforder Raum gegründet, steht die Marke bulthaup von Beginn an für höchste Qualität, ehrliche Materialien und pure Leidenschaft. In den 1970er Jahren übernimmt der Sohn des Gründers Gerd Bulthaup die Geschicke der Firma und erarbeitet gemeinsam mit Designer Otl Aicher eine vom Bauhaus inspirierte Gestaltungsphilosophie für die Entwicklung neuer bulthaup Küchen. Die Liebe zur Architektur und der Leitgedanke „form follows function“ verändert das Design der bulthaup Küchen in den nächsten Jahren grundlegend. In den 2000er Jahren präsentierte sich das Unternehmen schließlich mit drei neuen Systemen: „b1“, „b2“ und „b3“ – in Namen und Design auf das Wesentliche reduziert. Die 2017 erschienene Serie „b Solitaire“ rundet das Portfolio des Unternehmens ab, das inzwischen in dritter Generation – von Marc O. Eckert, dem Enkel des Gründers – geführt wird. 2019 markiert das 70-jährige Jubiläum des Küchenherstellers.

Erhältlich bei

Produkte